Skip to main content

Backpacking Thailand – Was mitnehmen?

Backpacking Thailand

Für ein Thailand Backpacking bedarf es im Vorfeld keine große Vorbereitung. Trotzdem sollten einige Punkte beachtet und sich mit den einzelnen Themen befasst werden. Dann wird es beim Urlaub an nichts fehlen.

43 KOSTENLOSE ABNEHM - UND GESUNDHEITSTIPPS ! JETZT KLICKEN !

Wichtige Dokumente

 

Neben Flugtickets muss dazu ein mindestens sechs Monate gültiger Reisepass vorhanden sein. Ein Impfpass, eine Auslandskrankenversicherung und ein wasserdichter Dokumentenbeutel sind empfehlenswert. Zudem sind Kopien der Dokumente anzufertigen. Die Reservierungsbestätigungen, der Internationale Führerschein sowie Passfotos und eventueller Tauchschein sollten in der Liste für das Backpacking Thailand enthalten sein.

 

 

Backpacking Thailand – Geld und Finanzen

 

Bargeld in Euro oder US Dollar sind beim Backping Thailand zudem mitzunehmen. Neben der Geldbörse sind ausserdem Kreditkarten erforderlich. Empfehlenswert sind dazu Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühr. Für eine eventuelle Sperrung der Karten ist hierzu die entsprechende Nummer mitzunehmen. Mit einem Geldgürtel werden Banknoten am Körper versteckt.

Jetzt zur Hauptseite !

 

Kleidung & Schuhe

 

backpacking thailand route

Festes Schuhwerk, T-Shirts, Hemden sowie eine leichte und lange Hose gehören zur Standardausrüstung. Eine Sonnenbrille und Kopfbedeckung ist ein Muss bei den tropischen Temperaturen. Leichte Flip Flops eignen sich dazu bestens für die Fortbewegung. Je nach Reisezeit und Reiseziel lohnt sich ausserdem ein Pullover. Grundsätzlich braucht es dabei nicht viel Kleidung für Thailand. Das Klima ist ganzjährig warm bis heiß. Die Ausnahme bilden die nördlichen und südlichen Berge. Für eine kleine Trekkingtour oder das Erklimmen einiger Hügel im Dschungel reichen normale Sportschuhe.

 

Hygieneartikel

 

backpacking thailand tippsIn die Kulturtasche gehört zum Backpacking in Thailand Duschgel und Shampoo in Reisegröße, Zahnbrüste, Zahncreme, Rasierzeug, Deo, Bürste und Kamm. Zusätzlich sollte man nicht auf Taschentücher, Toilettenpapier, ein Nagelpflegeset mit Pinzette und Sonnencreme verzichten. Selbstverständlich sind hierzu die meisten Artikel auch in Thailand erhältlich. Insektenspray, Sonnencreme und andere Körperpflegeartikel gibt es zudem in Thailand. Allerdings sind die Produkte vor Ort nicht preiswerter als in Deutschland, sondern oftmals teurer.

 

Technisches Equipment

 

Welche Geräte tatsächlich gebraucht werden, ist von den persönlichen Bedürfnissen abhängig. Ein Smartphone, eine Digital- oder Videokamera, ein Tablet oder Notebook sowie ein USB Stick sind dazu Voraussetzung zum Backpacking Thailand. Entsprechende Ladekabel, Kopfhörer, eine externe Festplatte und eine Taschenlampe werden zudem empfohlen. Für Thailand ist ein Reiseadapter Typ A und B wichtig, damit sämtliche Geräte aufgeladen werden können. Bei zahlreichen elektronischen Geräten ist aber eine Steckdosenleiste hilfreich. In zahlreichen Gästehäusern und Hotels befinden sich dabei zu wenig Steckdosen.

 

Backpacking Thailand – Die Reiseapotheke

 

Pflaster, Mückenschutz, Kopfschmerztabletten und Medikamente gegen Durchfall gehören in eine Reiseapotheke. Eine Salbe zum Kühlen von Insektenstichen, eine kühlende Creme gegen Sonnenbrand und Desinfektionsspray hilft ausserdem minimale Wunden zu versorgen. Beim Hausarzt ist zudem eine Malaria Prophylaxe möglich. Keinesfalls sollten aber persönliche Medikamente zu Hause bleiben.

 

Sonstiges und Kleinigkeiten

 

Ein paar Kleinigkeiten können das Backpacking Thailand deutlich erleichtern. Ein Moskitonetz stellen nicht alle Unterkünfte bereit, aber es dient als praktischer Schutz. Praktisch ist ausserdem eine Wäscheleine, zum Aufhängen von nasser Kleidung. Ein Taschenmesser, Nackenkissen, Zahlenschloss, Kugelschreiber, Notizblock und ein Reisewecker könnten zum Bestandteil der Reise zählen.

 

Backpacking Thailand – Was beachten?

 

backpacking thailand blogIn Thailand gibt es diverse Arten der Fortbewegung und alle sind deutlich preiswerter, als in Deutschland. Längere Strecken werden am komfortabelsten mit dem Flugzeug zurückgelegt. Eine übliche art ist die Busreise. Insbesondere in touristischen Gegenden verfügt Thailand über ein sehr gutes Bussystem. Thailand besitzt nur wenige Zugrouten. Jedoch ist man im Regelfall mit dem Bus schneller, komfortabler und preiswerter unterwegs. Minibusse sind eine etwas teure Alternative. Sie können über Reiseagenturen gebucht werden und transportieren 5-10 Personen. Allerdings sind diese ein wenig schneller und teurer als Busse. Für das Backpacking Thailand auf die zahlreiche Inseln verkehren regelmäßige Fähren zwischen den Inseln.

 

Fortbewegung vor Ort

 

Bei Reisen innerhalb eines Ortes gibt es diverse Optionen. Die Fahrt mit Taxis ist üblich. In Städten sind sogenannte Tuk Tuks in Betrieb, aber sie sind für kurze Distanzen bestimmt. Kleinere Orte verfügen über Motorrad-Taxis, bei denen man auf der Ladefläche sitzt. Beliebt ist auch das Ausleihen eines Motorrollers.

 

Touristenpreise und Handeln


Beim Backpacking in Thailand werden immer Touristenpreise bezahlt. Liegen diese im Rahmen, ist es nebensächlich. Vor dem Kauf sind die Preise zu bestimmen. Bei der Taxifahrt, beim Busticket und eines Drinks an der Straße. Nirgendwo sind Preisschilder ersichtlich, und jeder versucht, eine obere Preiskategorie auszuhandeln. Fast überall wird ein Feilschen erwartet. Drogen sind Tabu ! Begegnet die Kultur und Religion mit Respekt. Nachts sollte man nicht alleine umherlaufen, Rotlichtviertel und große Menschenansammlungen meiden. Getränke von Fremden annehmen ist wegen K.O. Tropfen auszuschließen. Das Gleiche gilt für geöffnete Flaschen oder unbeaufsichtigte Getränke.

Backpacking Thailand – Wetterverhältnisse

 

Während des Backpackings sind immer wieder Erkundigungen über die Wetterbedingungen einzuholen. Reisen außerhalb der Saison, in der Regenzeit, besitzen ebenfalls ihre Faszination. Die Regenzeit kann immer anders ausfallen. Manchmal gibt es kaum Niederschlag, andererseits können auch andauernde Überschwemmungen auftreten.

 

Religion in Thailand

 

Mönche sind in Thailand allgegenwärtig und spielen eine wichtige Rolle in der buddhistisch geprägten Gesellschaft. Tempel müssen mit entsprechender Bekleidung betreten werden. In manchen Tempeln erhalten Frauen keinen Zutritt und Schilder weisen darauf hin. Einen allein reisenden oder sitzenden Mönch sollte man als Frau niemals anreden.

 

Fazit

 

Insbesondere sind es die kulturellen Charakteristiken, die den Schlüssel zum Wohlfühlfaktor beim Backpacking Thailand ausmachen. Werden die obigen Hinweise befolgt, steht einem angenehmen und unvergesslichen Urlaub in dem südostasiatischen Land nichts im Wege.