Skip to main content

Wandern Mallorca – die wichtigsten Regeln

Wandern Mallorca

S´Amarador Mallorca

Mallorca zählt zu den beliebtesten europäischen Reisezielen und ist seit langer Zeit nicht nur als Party-oder Badeinsel beliebt. Immer mehr Wanderer sehen die Baleareninsel von einem ganz anderen Blickwinkel.

 

Wandern Mallorca – was mitnehmen?

 

Mallorca lässt sich mit leichten Wanderschuhen erkunden. Die Wanderung ist nicht einfach, aber nicht so anspruchsvoll, um einen Knöchelschutz zu verwenden. Auch im November sind dazu auf Mallorca noch richtig warme Temperaturen anzutreffen. In leichten Wanderschuhen schwitzen Füße nicht so extrem. Jahreszeitbedingt ist aber eine lange und kurze Trekkinghose einzupacken. Im September ist eine Wanderung in kurzen Hosen möglich.

43 KOSTENLOSE ABNEHM - UND GESUNDHEITSTIPPS ! JETZT KLICKEN !

 

 

Bekleidung

 

wandern mallorca tourenÜblicherweise reichen 4-5 T-Shirts beim Wandern in Mallorca aus. Sie können notfalls per Hand gewaschen werden. Eine große Hilfe, weil T-Shirts schnell trocknen sind. Unterhosen sollten zudem so viele mitgenommen werden, wie die Wanderung dauert. Falls bei der Wanderung in Mallorca halbhohe Wanderschuhe zum Einsatz kommen, eignen sich zudem kurze Füßlinge am Besten. Sie sollten eine gute Anpassungsfähigkeit aufweisen, um Blasen auszuschließen. Oftmals führen Wanderungen auf Mallorca aber stundenlang durch Gelände ohne schatten. Eine Kopfbedeckung, z.B. ein Cap ist dabei ein Muss auf dem Kopf. Keinesfalls sollte die Sonnenbrille vergessen werden. Bei einem Flug nach Mallorca sollte man dazu zwischen der Wanderung einen Strandtag einlegen und die Badehose einpacken.

 

Jetzt zur Hauptseite !

 

Wandern Mallorca – Für die Wanderhütten

 

Ein Hüttenschlafsack ist sinnvoll, denn das Ausleihen von Bettwäsche in Wanderhütten ist nicht gratis. Sollte es nicht die letzte Hüttenwanderung sein, lohnt sich zudem diese Investition. Badelatschen eignen sich ausserdem für die in den Wanderhütten befindlichen Duschen und bei einer abendlichen Entspannung. In den Wanderhütten gibt es nur Mehrbettzimmer. Bereits um 22 Uhr wird dabei das Licht ausgeschaltet. Für den Toilettengang oder die Lektüre des Wanderführers hilft hierzu eine Stirnlampe. In den Schlafsälen der Wanderhütten ist zudem Nachts der Geräuschpegel hoch. Manchmal schnarchen dort bis zu 20 Leute. Für die Abschottung hilft Ohropax und Schlafmaske. Zudem lohnt sich für die Abende ein eBook-Reader.

 

Für die Wanderung

 

wandern mallorca ostenWanderkarten und Wanderführer für mehr Informationen sind zum Streckenverlauf beim Wandern Mallorca ebenfalls notwendig. Wanderstöcke können zudem hilfreich sein. Wasserflasche oder Wasserblase – genug Wasserproviant mit sich zu führen ist ausserdem überlebenswichtig. Auf Wanderstrecken gibt es dazu Quellen, um den Wasservorrat aufzufüllen. Für Zahnbürste, Zahnpasta und Duschgel eignen sich Minipackungen. Schnell trocknende Reisehandtücher eignen sich ebenfalls beim Wandern auf Mallorca. Für den Notfall unterwegs sollte ausserdem ein Erste-Hilfe-Set bei der Wanderung mitgenommen werden. Keinesfalls Toilettenpapier und Taschentücher vergessen. Ein Smartphone, ein Fotoapparaat und bestenfalls ein Multifunktionsmesser sollten ebenfalls den Weg in den Rucksack finden. Insektenschutz und Ersatzschnürsenkel, falls beim Nachschnüren der Senkel reißt. Je nach Art und Länge der Tour ein dementsprechend großer Wanderrucksack mit Regenhülle.

 

Dokumente

 

Neben dem Reisepass, bzw. Personalausweis ist für Reisen ins Ausland eine Kreditkarte empfehlenswert. Ermäßigungen an der Strecke des Trockenmauerwegs werden durch Vorlage des Alpenvereinsausweises erteilt.

 

Wandern Mallorca – was beachten?

 

wandern mallorca tramuntanaEin gute Planung ist alles. Auf Mallorca ist es beinahe nicht möglich, einfach drauflos zu wandern. Die Touren enthalten sehr differenzierte Schwierigkeitsgrade. Es sind einfache, ebene Wanderungen an den Küstenabschnitten bis hin zu steilen Kletteraktionen durchaus möglich. Die Problematik: In diversen Wanderführern erfolgt eine differenzierte Angabe der Schwierigkeitsgrade. Der mehrheitliche Anteil der Wanderwege auf Mallorca befindet sich in Privatbesitz, Nicht unwichtig, ist die Einholung einer Zutrittserlaubnis. Hin und wieder sind Wanderwege nur temporär zugänglich, andere wurden von Besitzern geschlossen. Manche Besitzer verlangen einen Eintrittspreis. Alle Pilgerpfade und der GR 221 fallen unter der Protektion des Gewohnheitsrechts und dürfen üblicherweise keine Sperrung erhalten.

 

Sicherheit ist wichtig

 

Die Lebensversicherung des Wanderers liegt darin, andere Wanderer über den Weg und die Rückkehr zu informieren. Nur dadurch besteht die Chance von der Bergwacht gefunden zu werden. Bei der Wanderung Mallorca sollte ein vernünftiges GPS mitgenommen werden. Nur wenige Wege verfügen über eine gute Kennzeichnung oder diese sind bereits sehr alt oder unmissverständlich. Ein zusätzlicher externer Akku ist empfehlenswert. Die GPS-Funktion benötigt mehr Strom.

 

Genügend Wasservorrat und warme Kleidung einpacken

 

Mallorca besitzt keine Flüsse. Nur beim Starkregen entstehen fließende Gewässer. Mallorca hat im Gegensatz zu den Alpen kein Wasser zu offerieren. Auch auf kurzen Touren sollte immer genügend Wasser dabei sein. Dabei ist es an heißen Tagen sinnvoll, eine Jacke oder Pullover im Rucksack zu verstauen. Plötzliche Wetterveränderungen in den Bergen Mallorcas und starke Winde verlangen die richtige Kleidung. Warme Kleidungsstücke sind bei einer Nacht in den Bergen von Vorteil.

 

Rauchen und Feuer machen verboten

 

Diese Vergehen werden mit bis zu 500 Euro geahndet. Insbesondere in den Sommermonaten reicht ein kleiner Funke aus, um einen fast unkontrollierbaren Waldbrand zu entfachen. Bei einem Unglück oder Notsituation darf man Feuer und Rauchbildung individuell nutzen. Dadurch wird ein Rettungsteam unverzüglich auf den Verunglückten aufmerksam.

 

Wandern Mallorca – Die richtigen Telefonnummern

 

Falls eine Netzabdeckung besteht gehört in das Handy die Rufnummer der Feuerwehr. 112 für deutsche Gespräche oder 085 für spanische Konversation. Die Nummer der Bergrettung Guardia Civil lautet 062. Für einen Hilferuf am Berg bedeutet „ajuda“ auf Katalan und „socorro“ auf spanisch Notfall.

 

Niemals alleine in die Berge gehen !

 

Eine der wichtigsten Regeln. Der überwiegende Teil der tödlichen Unfälle auf Mallorca waren Wanderer ohne Begleitung. Solotouren sind zu vermeiden. Bestenfalls schließt man sich bei fehlender Begleitung einer geführten Wanderung an. Alternativ wird am Ausgangsort eine Gruppe für den Anschluss gesucht.

 

Fazit

 

Bei der Berücksichtigung der obigen Informationen beim Wandern Mallorca können sich Wanderer problemlos an die schroffen Gipfel der Berge und deren faszinierenden Landschaften erfreuen.