Skip to main content

Wanderurlaub Österreich – eine beliebte Destination

 

Österreich zählt zu den Top-Zielen der reisewilligen Deutschen. Zum Wandern und Skifahren gehört es dabei zu den favorisierten Reisezielen. Vor dem Outdoor-Vergnügen steht die aber Selektion des richtigen Equipments. Es geht hierzu darum, mit bestmöglichen Produkten den Anforderungen zu entsprechen.

 

Wanderurlaub Österreich – was mitnehmen?

 

Wanderurlaub Österreich Je nach Wandertour sind gut eingelaufene Schuhe eine perfekte Ausgangsposition. Ersatzunterwäsche ist dabei im Regelfall bei Tagestouren nicht erforderlich. Wegen der schnell trocknenden Eigenschaften lohnt sich aber ein Trekkinghemd und eine Trekkinghose mit abnehmbaren Beinteilen. Immer empfehlenswert sind ausserdem Wandersocken. Im Gebirge entstehen dazu schnell Wetterkapriolen. Ein Regenponcho eignet sich zudem auch als Windschutz. Eine Kopfbedeckung ist ebenfalls als Sonnenschutz notwendig. Trotz flächenmäßiger Überschaubarkeit können dabei die Temperaturen und Verhältnisse variieren. Temperaturdifferenzen zwischen dem Westen und Osten Österreichs von bis zu 10-15 °C sind keine Seltenheit. Speziell am Abend kann es im Gebirge auch im Sommer abkühlen.

43 KOSTENLOSE ABNEHM - UND GESUNDHEITSTIPPS ! JETZT KLICKEN !

 

Geeignetes Schuhwerk

 

wanderurlaub österreich sommerJe nach Ausgangspunkt stehen Jahreszeitbedingt offene oder wärmende Schuhe auf der Packliste. Beim Wanderurlaub Österreich werden auf jeden Fall geeignete Wanderschuhe benötigt. Zahlreiche Touristen verkennen die Fakten und erhalten während der Wanderung Probleme, wenn sie in alpines Gelände gelangen. Zahlreiche Wanderstiefel sind dazu mit einer wasserdichten Membran versehen. Sie werden dabei als Bootie in die Schuhe integriert. Die Membran kreiert mit dem Innenfutter eine Art Socke. Beim Regen wird das Obermaterial hierzu durchnässt und die Feuchtigkeit gelangt bis zur Membransocke. Durch die Memran bleibt der Fuß dabei im Schuhinneren trocken.

 

Jetzt zur Hauptseite !

 

Für die Wanderung

 

Wanderkarten für den Tourverlauf sowie Wanderführer für mehr Informationen zur Strecke sollten in den Rucksack. Eine wertvolle Hilfe können zudem Wanderstöcke darstellen. Zum Standard zählen ausserdem Kompass, ein aufgeladenes Handy, ein Taschenmesser sowie Streichhölzer oder ein Feuerzeug. Als spezielle Wanderausrüstung sollte der Rucksack ein GPS-Gerät, GPS-Uhr, Fernglas und ebenfalls eine Stirnlampe beinhalten. Bei Touren in höheren Lagen ist zudem eine Gletscherbrille notwendig. T-Shirts, Softshelljacke und Handschuhe zählen ausserdem zu den Bestandteilen des Wanderurlaubs.

 

Wanderurlaub Österreich – Medikamente

 

Medikamente für die regelmäßige Einnahme sollten beim Wanderurlaub in Österreich auf der Packliste stehen. Trotzdem sollten Pflaster, Blasenpflaster, Durchfalltabletten, Fiebertabletten, ein Mückenschutz und Schmerzmittel, beispielsweise gegen Kopfschmerzen nicht fehlen.

 

Hygiene

 

Österreich besitzt einen hohen Hygienestandard. Kein Problem, wenn etwas in der Packliste vergessen wurde. In jeder kleinen Region besteht die Option, essentielle Hygieneartikel zu kaufen. Zur Standardausrüstung zählen Kamm, Deo, Shampoo, Duschgel, Lippenbalsam, Sonnencreme, Toilettenpapier und Taschentücher. Bei der Zahnpaste und beim Duschgel eignen sich Minipackungen. Bestenfalls eignen sich schnell trocknende Reisehandtücher.

 

Papiere und Unterlagen

 

Ein EU-Bürger benötigt für die Einreise nach Österreich einen gültigen Personalausweis. Andere Unterlagen sind in Österreich nicht erforderlich. Für den Wanderurlaub Österreich darf eine Auslandskrankenversicherung, Hotel- oder Hostelunterlagen nicht fehlen. Eine Hülle für Reiseunterlagen, der Allergiepass, die Krankenversichertenkarte, eventuelle Tickets und die Wegbeschreibung sollten nicht vergessen werden.

 

Wanderurlaub Österreich – was beachten?

 

wanderurlaub österreich 2018Beim Wanderurlaub in Österreich empfiehlt sich für die Tagestour ein Rücksack mit 25-30 Liter Inhalt, damit alle Utensilien ihren Platz erhalten. Genügend Wechselkleidung und warme Sachen sollten für einen schweißtreibenden Aufstieg mitgenommen werden.Trocken bleiben ist wichtig, um eine Auskühlung zu vermeiden. Essentiell ist ein Erste-Hilfe-Set und eine große Trinkflasche.

 

Packliste für die Mehrtagestour

 

Hier ist es wichtig, den geeigneten Mittelweg zwischen Leichtgewicht und luxuriösen Gegenständen zu eruieren. Kleidung, ein Erste-Hilfe-Paket und Essen beinhaltet den Großteil des Rucksacks. Die ideale Größe des Rucksacks liegt zwischen 38 Litern und 65 Litern. Berücksichtigung findet die Länge und Art des Tourverlaufs. Eine Konservendose wiegt selbstverständlich mehr, als eine gefriergetrocknete Instant-Mahlzeit für Wanderer. Wichtig sind Lebensmittel mitzunehmen, die individuell schmecken. Nach einer anstrengenden Wanderung bringt ein unbefriedigendes Abendessen nur Frust.

 

Wanderurlaub Österreich – Merkmale bei einer Hüttentour

 

wanderurlaub österreich hüttentourBei Übernachtungen in bewirtschafteten Hütten lassen sich ein paar Mahlzeiten und Kilogramm einsparen. Oftmals wird neben dem üblichen Standardmenü ein preiswertes und leckeres Essen offeriert. Für den erholsamen Schlaf nach dem Abendessen eignen sich Ohrenstöpsel gegen schnarchende Wanderer. Empfehlenswert ist für den Hüttenaufenthalt neben dem klassischen Hüttenschlafsack auch Hüttenschuhe für warme Füße.

 

Wandern mit Kindern

wanderurlaub österreich mit kindern

Lixada 18+7L Fahrradrucksack für Reisen Bergsteigen Wasserdicht

Wandern ist ein Familienvergnügen. Wichtig ist eine umfangreiche Notfallapotheke für Kinder. Ein ausreichender Sonnenschutz mit Lichtfaktor 30 eignet sich nicht nur für Kinder, wenn es in bestimmte Höhen geht. Zusätzlich vor direkter Sonneneinstrahlung schützt ein Sonnenhut oder ein Tuch.

 

Wanderurlaub Österreich – Richtig Packen

 

Für den perfekt gepackten Rucksack gibt es unabhängig von der Größe einige Standardregeln. Das Phänomen liegt nur in der Verteilung des Gewichtes. Gepäck mit minimalem Gewicht wie Schlafsack oder Matte sind ganz unten oder im Bodenfach des Rucksacks zu verstauen. Schwere Gegenstände oder Nahrungsmittel befinden sich in der Mitte. Sie erhalten eine Polsterung mit Fleece- oder Softschelljacke. Die schweren Gegenstände sind immer sehr nah am Rücken zu platzieren. Dadurch wird das Gewicht des Oberkörpers nicht bei der Wanderung nach hinten gezogen. Er erhält durch die Hüftgurte eine gute Verteilung. Vor jeder Wanderung ist eine individuelle Anpassung erforderlich. Der Wanderrucksack ist gepackt, wenn er ohne umzufallen alleine aufrecht steht.

 

Fazit

 

Vor der Wanderung ist der Kenntnisstand des eigenen Körpers wichtig. Dadurch kennt man die eigene Reaktion auf extreme Witterungsbedingungen. In den ersten Tagen sollte der Wanderurlaub Österreich für eine Assimilierung der Höhenluft langsam beginnen. Dann kann zum Schluss auf eine erfolgreiche Wanderung zurückgeblickt werden.